Pokemonparty zum 7 Geburtstag

Posted on

Wahnsinn vor Kurzem durften wir schon den 7. Geburtstag des großen Krümels feiern. Er hatte sich eine Pokemonparty gewünscht mit Schatzsuche und Topfschlagen. Und die bekam er auch.

An seinem Ehrentage selbst haben wir nicht gefeiert, aber es gab morgens den Geburtstagstisch. Im Vorfeld hatte ich dann für den den Kindergeburtstag, Pokemonbälle aus Modelliermasse gemacht, welche innendrin leuchtende Steine hatten. Diese waren dann mit Capri Sun und Lollis in der Schatztruhe.

wpid-IMG_20170513_213832.jpg

Der Große Krümel hatte Pokemons gemalt und im Wohnzimmer als Deko aufgehangen. Ich bastelte noch ein Türschild, denn es wurde ein Pokemon Trainingscamp, unser Heim. Die Einladungen vorab waren auch schon Pokebälle.  Ebenso bastelte ich Arena Orden, welche ich ausdruckte und einlaminierte. Jedes Kind bekam diese, wenn es ein Spiel oder die Schatzsuche absolviert hatte. Gesammelt werden konnten die in einen kleine Heft, das ich vorbereitet hatte.  Also wurde der Tisch gedeckt, auf die Teller die Hefte verteilt, die Becher waren mit Pokemons verziert und die Muffins mit Pokemonauflegern, sowie die Cakepops als Pokebälle standen bereit. Es wurden übriegens nur Jungs eingeladen, so dass der kleine Krümel das einzige Mädchen auf der Party war. Dies fand sie aber überhaupt nichts schlimm.

Wir fingen, nachdem der Kuchen gefuttert und die Geschenke ausgepackt waren mit Topfschlagen an. Jeder kam eimal dran und suchte den Topf.

Anschließend ging es auf Schatzsuche. Hierfür hatte ich verschiedene Aufgaben vorbereitet. Vom Rechnen über suchen, Weggbeschreibung, Worträtsel war einiges dabei. So wurde es auch nicht langweilig. Zum Schluss knackten die Kinder dann auch direkt ihre Pokebälle und freuten sich über Getränk, Lutscher und die Steine.

wpid-IMG_20170520_160609.jpg

Wieder zu Hause angekommen wurde nich Zauberpaket gespielt in dem sich nach erfüllen der Aufgaben Entwicklungsfutter in Form von Popcorn befand. Zum Schlußß wünschte sich der Große noch Stoptanz, so dass wir das bis zum Abendsessen noch spielten. Und dann gab es Pommes, Chicken Nuggets und Wurst und abends vielen zwei sehr müde Poketrainer ins Bett.

Den Tag danach hatten wir noch mit der Verwandtschaft eingeladen. Hierfür machte ich eine Erdbeer Raffaello Torte und einen Battenbergkuchen.

Wieder wurde der Tisch schön gedeckt  und dann gab es lecker Torte und Kuchen.

Zudem konnte sich der Große, der sich überwiegend Geld zum Sparen gewünscht hatte mit dem nu Ersparten aus Taschengeld und Geburtstag seinen großen Wunsch erfüllen.

Das war er also der 7. Geburtstag. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell die Zeit vergeht und wie groß und selbstständig er schon geworden ist. So wundervoll, meistens ruhig, kreativ aber auch mal laut und eben richtig Junge.

blog unterschrift Kopie


dav

DIY #Blumentopf

Posted on

Neulich als ich den großen Kruemel aus der OGS abholte war sein erster Satz: „Ich muss schnell hoch, es geht um Leben und Tod.“ und ließ mich stehen. Mama kommt ins grübeln bei diesem Satz. Was hat er angestellt? Ist was passiert? etc. geisterten durch meinen verwunderten Kopf. Er rannte also hoch seinen Ranzen holen und was auch immer noch kommt. Als er wieder runter kam, da zeigte er mir diesen wirklich tollen Blumentopf.


Und wie ihr diesen wie ich finde tollen Blumentopf selbst machen könnt verrate ich euch jetzt. Dazu braucht ihr nur drei Dinge: Eine Metalldose, Heißklebe und Rindenstücke. Letztlich wird die Rinde einfach dekorativ angeordnet und mitder Heißklebe an die Metalldose (Konservendose) geklebt. Blümchen rein und e Voila… fertig. Eine wirklich schnell Idee und auch tolle Tischdeko.

blog unterschrift Kopie


DiY #Wir basteln eine Raupe

Posted on

Wie ihr diese kleine Raupe basteln könnt,verrate ich euch. Ihr braucht dafür braucht?

Nicht viel und meistens im Haushalt vorhanden. Ein Stück Küchenkrepp, Schaschlikspieß, Strohhalm, Pappe, Schere, Klene und einen Stift.

Angefangen wird mit der Raupe, dafür nehmt ihr den Strohhalm in die Hand und rollt das Küchenpapier darauf auf. Nicht zu dick, sonst funktioniert es nicht. Das Ende mit etwas Klebe fixieren. Anschlißend schiebt ihr das Küchenpapier auf dem Strohhalm zusammen, so entsteht der biegsame Körper der Raupe. Vom Strohhalm runter holen und schon fertig. Nun fixiert ihr mit etwas starker Klebe oder noch besser Heißklebe den Kopf an der Spitze des Spießes, schneidet ein Stück Strohhalm ab und klebt den Schwanz der Raupe an den Strohhalmanfang.  Für das Blatt braucht ihr etwas Papier oder Pappe, schneidet es in Papierform und macht mit einen Schaschlikspieß die Adern, indem ihr den Stab drunterlegt und durchfalzt. Ihr könnt es natürlich auch aufmalen. Zum Schluß noch Augen und die Füße auf den Körper malen und den Strohhalm auf dem unteren Teil des Blattes draufkleben. Fertig. Nun kann sich eure Raupe durch ziehen und schieben bewegen.

blog unterschrift Kopie


Alle Kinder lernen lesen….

Posted on

Wie oft ich dieses Lied in letzter Zeit gehört habe, ich kann es gar nicht mehr zählen. Es sagt mir jedoch, dass langsam die Ferien beginnen und der Tag der Einschulung näher rückt. 7 Wochen sind es noch und dann haben auch wir ein I- Dötzchen. Der Termin steht ja quasi schon seit einem Jahr, als wir den Brief in den Händen hielten mit der Schulanmeldung. Die Details kennen wir auch seit der Infoabend imMärz war. Nun rückt das Ende der Kigazeit näher. Am Freitag ist für Vorschulkinder samt Eltern und Geschwistern Abschlussfest mit Übernachtung der Vorschulkinder. Dort bekommen sie ihre Mappen (Portfolio). Nächste Woche dann noch und schwupp sind Ferien. Und auch hier liefen in letzter Zeit Vorbereitungen. Neben dem Einkauf der Schulssachen habe ich die Einladungen gebastelt und mir dem Großen zusammen fertig gemacht.

Schule

Ich habe einfach eine Tafel gebastelt und mit weißen Buntstift Linien und die Schrift gemacht und so etwas Tafeloptik versucht. Ist mir denke ich gelungen.Zum Schluss noch ein Schwämmchen als Deko. Die Einladungen kamen jedenfalls gut an. Auch eine Schultüte habe ich gebastelt. Da der Große schon recht früh wusste, welche Schultüte er haben wollt, kam es für ihn auch nicht in Frage eine aus dem Kiga zu nehmen. Dort hat die Erzieherin welche gebastelt. Wir haben den großen bei der Entscheidung mit einbezogen. Und das aus mehreren Gründen: a) Möchte ich ein Kind haben, welches sich am ersten Schultag freut und nicht traurig über eine Schultüte ist die es nicht mag b) finde ich den Gedanken dass alle Vorschulkinder (je Junge und Mädchen) die Gleiche Schultüte haben bzw. bekommen, denn ich finde die Einschulung sollte individuell sein. c) Hatte der Große eben schon seine Entscheidung getroffen Letztlich hat er dann auch gesagt, dass er weiterhin seine Wahl haben will und ich die basteln soll. Und so ging es dann los. Er wünschte sich eine Ohnezahn. Nicht eine wo einfach Drachenzähmen bzw. Ohnezahnbilder drauf sind, sondern eine die wie Ohnezahn ausschaut.  Also Material gekauft, in dem Fall Fleece und den Rohling. Den Rest wie Filz, Pappe und Plotterfolie hatte ich noch da.

Schule2

Einen Teil hab ich von Schnittmuster von Liebesbinchen übernommen und nur angepasst. Den Kopf musste ich jedoch selbst machen. So habe ich einen Abend zugeschnitten und den nächsten dann die Teile geklebt, denn alles hat Pappe zum stabilisieren drinnen. Plotten, bügeln und zusammenfügen. Und Taddaa

Schule6Schule4 

Den Großen gefällt sie super und er ist happy. Und wenn er es ist bin ich es auch und froh diese Entscheidung mit ihm gemeinsam getroffen zu haben.

Schule5

Nu muss sie nur noch befüllt werden. Dafür hab ich schon Ideen gesammelt. Zum Beispiel: Kletties für seinen Ergobag, einen tollen Bleistift, Erstlesebuch, CD usw… malschauen was den Weg so reinfindet.

blog unterschrift Kopie


DIY #Tischkicker

Posted on

Passend zur Wm und bei diesen wechselhaften Wetter haben wir einen Tischkicker gebastelt. Darauf bin ich gestoßen, als ich ein wenig im Netz getöbert habe und bei Bine Brändle gelandet bin. Dort sah ich ihn und der Große war begeistert. Die Anleitung findet ihr auf der Seite von Dm und dort gibt es auch die Materialen zu kaufen.

Tischkicker

Also ging es ran an Stifte und Schere und es wurde gebastelt und gesschnitten. Und nu spielen vorallem die Kids immer wieder eine Partie Tischkicker und haben ihren Spaß.


DIY #Blumen

Posted on

Wie ihr schon im Picture my Day Post sehen konntet habe ich mit dem kleinen Kruemel ein paar Blumen für ihren Tisch gebastelt.

20160325_160634_resized

Euch möchte ich natürlich nicht ene Anleitung vorenthalten. Ihr braucht:  Farbiges Papier (10,5 mal 29,6) , Schaschlickspieß oder ähnliches, Schere, Klebe

20160325_161010

Dem schmalen Streifen gebt ihr einen 1,5 bis 2 cm Klebestreifen. Anschließend rollt ihr das Blatt so eng wie es geht bis zu dieser Klebekante und schneidet das Gerollte dann bis zur Klebekante etwa jeden cm ein. Man könnte auch erst bis zur Kante je 1cm breit einschneiden und dann jeden Streifen einzeln rollen.

 20160325_161148_resized

Danach klebtihr einen grünen Streifen um den Schaschlickspieß und anschließend euer farbiges Franzenblatt. Fang oben an und dreht euch nach unten. Ich hoffe ihr wisst was ich meine. Wie eine Spirale sollte es dann abwärts gehen.

20160325_161740_resized

Nun schneidet ihr noch ein grünes Rechteck aus, faltet es wie eine Ziehharmonika und schneidet es etwas ein. Das werden eure Blätter.

20160325_162014

Und schon sind eure Blumen fertig.

20160325_160640_resized

Viel Spaß beim nachbasteln.

blog unterschrift Kopie


DIY #Ostereier

Posted on

Heute hab ich mal ein DIY für euch, wo ich euch unsere Ostereier zeige. Wer also noch färben möchte, vielleicht ist das ja was für euch. Wir haben hier zu Hause Kaltfarben genommen. Auf der Arbeit hab ich tatsächlich Naturfarben aus Rotkohlsud und Zwiebelsud gemacht. Sind richtig pastellig geworden, aber leider keine Fotos davon gemacht.  Also weiter mit unsere Eiern.

Wir haben ein paar Eier ganz normal gefärbt und dann mit Eierstickern verziert.

20160321_172923

 Ein paar Eier haben wir vor dem Kochen mit Gummibändern versehen. Das ist gar nicht so einfach, vorallem an der ovalen Seite. Vorsichtig ins Wasser und auch wieder raus, sonst rutschen die Gummis ab. Anschließend normal färben und die Gummis nach dem Trocknen entfernen. Und schon habt ihr tolle Muster auf euren Eiern.

20160325_101206

Und so schaut nu unser buntes Osternest aus. Schnell und einfach ein toller Effekt.

20160323_145544

Einen schönen Karfreitag euch.

blog unterschrift Kopie


DIY #Learning Tower

Posted on

Einige konnten ihn schon sehen, aber hier bekommt er nun auch seinen Post. Neulich waren wir beim blau/gelben Möbelhaus und haben ein paar Kleinigkeiten eingekauft. Unter anderem zwei Tritthocker und einen normalen Hocker. Einer der Tritthocker kam ins Bad, damit die Kinder nun auch vernünftig ans Waschbecken kommen. Dies war nämlich mit unseren kleinen Tritt nicht möglich und so begann vorallem der kleine Kruemel das klettern an. Den zweiten Tritthocker und den normalen Hocker habe ich zu einen Learningtower umgebaut. Ihr wißt nicht was das ist? Ich fand diese Idee so cool, da es mich nervte die Kinder auf die Anrichte zu setzen (nicht sonderlich sicher) oder am „Rock“zipfek hängen zu haben.

learningtower

Für den Tower hab ich als Unterteil aus  dem Tritthocker gebaut, dafür einfach normal zusammenbauen. Der obrre Teil besteht aus dem normalen Hocker, nur habe ich hier ein Querleiste rausgelassen. Denn das ist später der Einstieg. Nun einfach den nomalen Hocker verkehrt herum auf den Tritthocker schrauben und schon fertig.

learningtower2

Nun können hier die Kinder ganz wunderbar beim Kochen helfen oder zuschauen ohne das ich Angst haben muss, dass sie vom Stuhl oder der Anrichte plumpsen.

Learningtower3

Klappt ganz wunderbar, dass Pizza machen.

blog unterschrift Kopie


Es weihnachtet…

Posted on

und die Geschenkewichtel sind am Werk. Die letzten Tage habe ich fleißig Geschenke gebastelt, Verpackungen erstellt und Geschenke gekocht/zubereitet. Hier wollte ich sie euch nun zeigen. Keine Sorgen von denen die beschenkt werden liest keiner mit.

Zum einen hab ich eine Gutscheinkarte gebastelt:

20151217_201036_resized 20151217_201114_resized

Flaschenanhänger für den Eierlikör

Geschenke (1)

Eine kleine Schoki als Mitgebsel und in 15 Minuten Weihnachten aus der Tüte

Geschenke (2)

Feste Handcreme

Geschenke (6)

Und zum Schluss noch eine Geschenkverpackung

Geschenke (7)

Rezepte für den Eierlikör und die Handcreme werden dann noch extra nach Weihnachten folgen. Kann man ja auch einfach so mal verschenken 😉

signaturblog


Adventsdeko

Posted on

Eigentlich wollte ich sie euch schon länger zeigen, aber momentan bin ich eher ein Workaholic in Sachen Haushalt, Kinder, Arbeit und basteln und habe kaum Zeit dazu am PC zu sein. Dennoch fand sich Zeit mit den Kindern oder alleine Deko zu basteln. Hier also mal unsere Deko. Zum einen haben wir einen Brottütenstern gebastelt.

Geschenke (3)

Hierfür einfach 7oder 8 Brottüten die man am Boden und mittig bis zur Hälfte mit Klebe einschmiert und so zusammenklebt bis man eien Stapel hat. Anschließend oben bei den Öffnungen ein Dreeick schneiden, so das die Sternenspitzen entstehen. Aufklappen und rund machen. Wer mag, kann wie bei Schneeflocken auch Muster in den Stern schneiden.

Dann haben wir Papptellerengel gebastelt. Hierfür braucht ihr einen Pappteller. Eine Anleitung findet ihr hier. Wir haben sie in der Geolino mini vom großem Kruemel gefunden.

 Geschenke (4)

Zum Schluss habe ich bei Pinteest diese Fenstergestaltung gefunden und fand sie einfach toll, so dass ich sie nachgebastelt habe. Sterntaler mit Schneeflocken.

20151124_141325

Einen schönen vierten Advent euch

signaturblog