Ausflug ins Mittelalter

Posted on

wpid-DSCN6866.jpg

Am Sonntag haben wir das schöne Wetter genutzt, immerhin 23° und  sind zur Burg Altena ins schöne Sauerland gefahren. Ich kann euch sagen, wir haben ordentlich was getan, vorallem für die Beine. Denn unten am Berg ist der Parkplatz (ein großer, ein kleiner ist auch direkt bei der Burg) und wir sind den ganzen Berg hoch.  Mit dem Kleinen und der Motte im KiWa. Es geht ganz schön steil hoch durch eine recht schmale Einbahnstraße. Mann, der sich vorher belesen hatte, erzählte auch dass die Burg eine der Wenigen ist die nicht eingenommen wurde. Na bei dem Aufstieg, dem schmalen Aufweg und dann  vier Burgtoren, wäre man wahrscheinlich in voller 70kg Rüstung tot auf dem Burgplatz umgefallen oO… *lach*

wpid-DSCN6865.jpg

Wie ihr seht waren auf unseren Weg, sogar die Gullideckel nett gestaltet. Einen Teil des Rundgangs mussten wir auch den Kinderwagen parken, wie gut das ich die Trage noch mitgenommen hatte. Die Motte also auf den Rücken geschnallt und dann gings durch die Burg. Treppe auf, woanders herab. Durch schmale Gänge und Treppenaufstiege. Aber seht selbst:

wpid-DSCN6871.jpg

wpid-DSCN6876.jpg

wpid-DSCN6879.jpg

Ui geht das tief runter und so schmal und steil.;-)

wpid-DSCN6886.jpg

wpid-DSCN6918.jpg

wpid-DSCN6920.jpg

Sogar sich als Ritter konnte man verkleiden. Es gab Kettenhemden und Hauben, sowie Helm und Schwert zum ausprobieren. Auch war gerade eine Sonderausstellung in einen der Räume zu bewundern. Eine Puppenstubenausstellung. Lauter Puppenstuben aus dem 19. Jahrhundert bis heute. Da wurden Erinnerungen bei mir wach. Mittags haben wir dann auch im Burgrestaurant eine Rast eingelegt und gegessen. Es gab Lunchbuffett und man konnte entsprechen, dass essen was man wollte und so viel man wollte. Gut gestärkt und mit der Motte wieder im Kiwa haben wir uns dann noch den Kerker, Jugen- und Mädchenschlafsaal und den großen Turm mit Angstloch angeschaut. Kaum zu glauben, aber im Jungenschlafsaal gab es dreistöckige Hochbetten.

Da in Altena viel Draht hergestellt wird und es entsprechend viele Firmen dort gibt, haben wir uns auch noch das Drahtmuseum angeschaut. Was ich sehr beeindruckend fand war, dass man vor dem Museum und auch am Flussufer diese Bäume sehen konnte.

wpid-DSCN6921.jpg

Dieser Baum wird woh keine Blätter tragen, der Silber Drahtus^^

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *