Allgemein

Vergangenes und Kommendes

Heute ist der letzte Tag in 2012 angebrochen. Zeit einmal zurückzuschauen, auf wichtige Ereignisse.

Der Kleine:
Er entwickelt sich wunderbar. Sprachlich hat er riesen Sprünge gemacht
und plappert wie ein Wasserfall, sogar schon richtige Sätze. So ist er
auch ordentlich gewachsen und selbstständig geworden. Wahnsinn, wie
die Zeit vergeht. Seit August geht er nun auch drei Tage die Woche mit
in den Kindergarten und fühlt sich da pudelwohl. Negativ waren wohl die
ganzen Infekte bzw. die Dauerschnupfnase, aber auch das war kein
Hinderungsgrund für Kindergarten, draußen Aktionen etc.

Ich:
Joa ich habe im März wieder angefangen zu arbeiten. 20 Stunden die
Woche. Es macht mir nach wie vor großen Spaß und meine Kollegin und
ich verstehen uns wunderbar. Kann mich nicht beklagen. Ansonsten habe
ich in diesem Jahr wahnsinnig viel genäht. Eine neue Brille gab es im
Oktober dann auch.

Projekte:
Da gab es viele Nähprojekte. Mützen für den Kleinen, zwei Taschen
für meine Mama, für mich eine Tasche, das Nähwichteln zu Weihnachten
und hier und da Kleinigkeiten um anderen eine Freude zu machen.

Uni:
Eine Hausabeit in 2a im März in der ich mich mit der
Weiterqualifikation von der Kinderpflegerin zur Erzieherin während der
Berufstätigkeit beschäftigte wurde erfolgreich abgeschlossen. Im
September folgte 2d mit einer Klausur. 12 tolle Verständnisfragen und
vorallem auch Haarkleine, für unwichtig erscheinende Aufgaben. Mit Ach
und Krach bestanden. Meine Lücken urde natürlich abgefragt und machten
schon drei Fragen aus. Im Oktober fing dann auch das neue Semester an
3d mit einer Hausarbeit. Bisher noch nicht wahnsinnig weit. Meine beiden
Exposeentwürfe waren nicht so berauschend, zumindest hatte meine
Betreuerin immer etwas. Nun heißt es in 2013 Augen zu und durch.
Mittlerweile bin ich froh wenn ich es einfach schaffe. Beschäftigen tu
ich mich mit der Akademisierung und Professionalisierung sowie den
Berufswandel des Erzieherberufs und welche Auswirkungen das für Männer
auf die Frühpädagogik hat. Also sehr umfangreich. Mein Themenblock
ist nähmlich der Arbeitswandel und dessen Auswirkungen auf Ausbildung
etc unter berücksichtigung einer Diferenzlinie, in meinen Fall Gender.

So nun gab es einen Rückblick, nu einen kleinen Ausblick.

Der Kleine:
Ich hoffe er entwickelt sich weiter so toll. Im August wechselt er in
den großen Kindergarten hier im Dorf. Ich bi gespannt wie das wird. Das
erste mal so richtig ohne Mama.

Uni: 3d will abgeschlossen werden und letztlich möchte ich mit der lieben Eva auch noch meinen letzten Versuch in 2c starten. Der entscheidet über Gelingen oder Scheitern meines Studiums.

Projekte:
Ein ganz großes Projekt wird der geplante Hausbau. Dazu brauchen wir
anfang des Jahres ganz viele Daumen, das wir auch eines der vier
Grundstücke bekommen. Und dann kann es losgehen. Die ersten
Vorbereitungen sind schon getroffen, das es nur am Grundstück liegt, ob
es 2013 ein Haus geben wird.

Sicher wird
es auch wieder das ein oder andere Nähprojekt geben. Zudem habe ich
vom Christkind Copics bekommen, weshalb auch mehr gezeichnet und der
Umgang damit geübt werden will.

Dann gibt
es noch ein kleines Projekt, wozu ich aber erst später etwas schreiben
möchte. Überraschung und noch ein wenig geheim. Sonst ist die
Überraschung ja weg.

Und zu guter Letzt Ich:
Hmm ja da weiß ich noch gar nicht so recht. Weiter fleißig arbeiten,
eine Fortbildung in musikalischer Früherziehung machen. So richtige
Vorsätze habe ich für mich immer nicht, da ich es eh schwer finde mich
festzulegen und das zu halten.

Und somit einen guten Rutsch ins neue Jahr.

]]>

6 thoughts on “Vergangenes und Kommendes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.