Allgemein, Ich bin ich

Berufliche Veränderungen

Nicht mehr lange und meine Elternzeit endet. Und wie geht es weiter? Diese Frage hab ich mir schon des öfteren gestellt. Die meisten werden antworten:“ Wieso du fängst doch einfach wieder an oder nicht?“ Klar wenn man einen Festvertrag hat, dann ist das die naheliegenste Lösung. Leider ist das nicht so einfach. Aktuell bin ich in einer sehr kleinen Einrichtung welche eine Elterninitiative ist angestellt. Durch den ganzen Ausbau der U3 Betreuung gehen bei uns die Anmeldungen zurück. Leider sind auch nicht mehr immer die Pluspunkte gut das man bei uns weniger zahlt als in der Kita oder sich aussuchen kann ob man sein Kind zwei oder drei Tage die Woche anmeldet. Was für manches U3 Kind,welche wir nur haben ganz gut ist. Nu ja also heißt es von meiner Kollegin immer „Schau dich um und bewirb doch, doch brauchst das Geld noch. “ Recht hat sie damit. Und so schaute ich mich um. So wollte ich eh nicht noch 10 Jahre in der Einrichtung bleiben, aber so schnell war eine Veränderung auch nicht geplant. Drei Bewerbungen für Stellen die unterschiedlicher nicht hätten sein können schrieb ich. Und bei einer bekam ich nach einer Woche die Chance mich vorzustellen und ein Tag später die Einladung zum Probetag. Letztlich kann ich vermelden,das ich zwei Tage später die Zusage für die Stelle bekam. Nun werde ich ab August halbtags in einen Waldkindergarten tätig. Eine völlig neue Erfahrung, denn wir sind den ganzen Tag draußen und es gibt kein Spielzeug wie im normalen Kiga. Ich bin schon gespannt. Nun schaue ich schon nach geeigneter Ausrüstung,also Trekkingschuhe und Jacke und habt wichtig für die Stelle benötige ich ein Auto, welches nu geschaut werden muss.
Es wird also ein spannender Sommer.

1 thought on “Berufliche Veränderungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.