Kinderwelt, Kreativwelt

5. Geburtstag vom großen Krümel

DSCN8369

Nun ist es schon fünf Jahre her, dass ich zum ersten Mal Mama wurde. Schwupps da hab ich nun ein Vorschulkind hier zu Hause. Wie die Zeit doch rast. Seit Wochen habe ich schon immer wieder für seine Party organisiert und gebastelt. So wollte der große Krümel eine Drachenparty haben. Angefangen von den Einladung bis zur Gestaltung des Nachmittags mit seinen Freunden. Als Einladung gab es natürlich einen Ohnezahn.

wpid-20150307_151334.jpg

Gefolgt von einen Geburtstags T-Shirtl, wofür mir Nadine extra den Ohnezahn und die fünf geplottet hat. Dank nochmal.

wpid-20150428_155043.jpg

Morgens startete der Tag zu viert und den Geburtstagstisch. Anschließend aufbauen, denn der große Krümel hatte sich viel Lego gewünscht. Das Aufbauen begleitete uns auch noch am Samstag, denn es gab einiges von der Lego Arktis und ein Baumhaus (Creator) und von der Feuerwehr. Und nu zur Feier. Als die Gäste kamen gab es für jeden erstmal einen Wikingerhut aus einen Modellierballons. Diese begleiteten uns dann auch den ganzen Nachmittag. In der Deko und zum Spielen.

5. Geburtstag

Nachdem die Gäste alle eingetrudelt waren, gab es erstmal eine Stärkung am Wikinger Buffett. Anschließend haben wir mit Plakatfarbe Schilde bemalt, welche vorher schon ausgeschnitten hatte. Ein paar Ausmalbilder für die Zwischenzeit bis alle fertig waren durften auch nicht fehlen. Wer Lust hatte konnte auch mit den PomPomschafen auf die Wäschekörbe werfen. Wer den Film kennt, der kennt das Spiel nur das die Drachen dort mit Hicks und Co die Schafe aus der Luft fangen und in ihren Korb fallen lassen.  Und dann ging es auf große Schatzssuche. Gemeine Diebe haben die Dracheneier gestohlen und wir haben uns auf den Weg gemacht sie wiederzufinden. Hierfür habe ich von den Stationen ein Foto gemacht, auf die Rückseite ein Drachenei und diese Hinweise einlaminiert. Die galt es dann zu finden oder ich hatte dann mal einen. An einer Station haben wir dann noch Schwerter für die Wikinger aus Ballons gemacht und an einer weiteren eine Trinkpause. Letztlich wurde die Truhe mit den silbernen Eiern, für jeden eins (Ü-Ei in Alufolie), gefunden. Als wir wieder daheim waren gab es noch Hot Dogs in Form von Wikingerbooten.  Beim Abholen bekam jedes Kind sein Schild, Helm, Schwert und eine kleine Tüte mit. Abends sagte der große Krümel dann, dass der Tag genau so war, wie er ihn sich gewünscht hat. Da kann Mama ja nur stolz sein. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.