Ich bin ich

Na also

Ich hab es
geschafft und die Sorgen waren alle unbegründet. Einen Artikel tiefer
hatte ich ja berichtet, das ich Angst habe im Dunkeln, ganz alleine zu
fahren. Ich grübelte und grübelte also. Freitag entscheid ich mich
dann das ich es schaffen kann und alleine fahre. Gestern morgen bin ich
also los, hatte mir alles zusammengepackt. Kind ins Auto, Klüngelkram
auch, alles anschnallen und los. Auf dem Hinweg war es auch schon hell.
Ich hab immerwieder zumir gesagt, „Du schaffst das“ und zum Kleinen hab
ich immer gesagt „Schau mal wie toll wir das machen“ Auch wenn er das
noch nicht so versteht. Mein Papa hat sich auch gefreut. Abends bin ich
dann auch im Dunkeln wieder Heim und es war nicht so schlimm wie
gedacht. Das Navi hat mir auch wenig geholfen und eine CD, welche ich
mir reingeschmissen hatten. So kam ich also glücklich und mit ein wenig
mehr Selbstbewusstsein wieder zu Hause an und mein Papa war auch stolz.
]]>

2 thoughts on “Na also

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.